Home

Fahrtenbuch

Das Fahrtenbuch

 

Das Fahrtenbuch

Jedem Aktiven im PKC wird empfohlen ein Fahrtenbuch (FB) zu führen. Wer ein Fahrtenbuch führt, hat einen Überblick über seine kanusportlichen Aktivitäten. Das FB ist die Grundlage für die Verleihung diverser Wanderfahrerabzeichen des Deutschen Kanu Verbandes. Wer sein FB bis zum 30.09. eines Jahres dem Wanderwart zur Auswertung überreicht, nimmt teil an der Auswertung des DKV und des Landes-Kanu-Verbandes Niedersachsen. Die Daten aller FB aus dem Verein werden vom Landes-Kanu-Verband Niedersachsen / Bezirk Lüneburg ausgewertet.

 Bewertet werden die Kilometer, die Gemeinschaftsfahrten und die Teilnahme an Schulungen je Mitglied. Diese Werte werden dem Verein dann insgesamt zugeordnet. Eine Übersicht über die Bewertung aller Vereine im Bezirk Lüneburg geht dem Wanderwart im PKC zu. Anlässlich einer Weihnachtsfeier im PKC werden alle geehrt, die sich ein Abzeichen in der letzten Saison im Paddelsport verdient haben.

Das „eFB“ des DKV, Deutscher Kanu-Verband

Der Deutsche Kanu-Verband stellt im Internet das elektronische Fahrtenbuch „eFB“ für alle Vereinsmitglieder des DKV zur Verfügung. Jedes Vereinsmitglied des PKC ist auch Mitglied im DKV und kann im Internet ein „eFB“ beim DKV einrichten.

https://efb.kanu-efb.de

Dem Beauftragten für das elektronische Fahrtenbuch im PKC wird die Einrichtung mitgeteilt. Der Beauftragte schaltet die Daten frei, um eine Beziehung zwischen „eFB“ und dem PKC herzustellen.

 Der Computer im Bootshaus mit der Software „efa“

Jedes PKC-Mitglied, das ein Vereinsboot ausleihen will, muss bei „efa“ mit Name und Vorname registriert sein.

„efa“ so heißt die Fahrtenbuchsoftware, die schon 2001 von Nicolas Michael entwickelt wurde. Wesentlicher Einsatzpunkt dieser Software ist ein Einsatz im Bootshaus.

Das elektronische Fahrtenbuch „efa“ im Bootshaus ist unsere Zentrale für die Ausleihe von Vereinsbooten. Alle Fahrten mit einem Vereinsboot müssen in „efa“ reserviert und nach der Benutzung abgemeldet werden.

 Stand: 12.09.2014

Für Fragen steht der Beauftragte für das „Elektronische Fahrtenbuch“ zu Verfügung.